top of page

Warum vereint Trommeln Körper, Seele, und Geist?

Aktualisiert: 10. Feb.

Schon seit jeher wussten die alten Völker von der Kraft der Trommel. Heute werden z.B. in der Musiktherapie Klänge und vor allem Rhythmen eingesetzt, um die Selbstheilungskräfte zu wecken und ein Gleichgewicht zwischen Körper, Seele und Geist herzustellen. Auch die Koordinationsfähigkeit wird auf einfache Weise mit viel Spaß verbessert.


Trommeln ist etwas urmenschliches und eine Weltsprache. In allen Kulturkreisen wird getrommelt.

In Afrika sind Trommeln bei jeder Art von Festen oder Ritualen dabei. Auch in Indien sind bei Festen Trommeln allgegenwärtig. Im europäischen Raum spielen Trommeln bei vielen Festen, aber auch beim Militär eine wichtige Rolle.


Rhythmen erzeugen Schallmuster, die die Atmung, den Herzschlag, den Blutdruck, ja sogar den Muskeltonus und die Körperhaltung über das Gehör und auch über die Haut beeinflussen. Das spielen einer Trommel steht direkt mit der körpereigenen Physiologie in Verbindung, d.h. trommeln wirkt sich durch die niederfrequenten bassigen Töne positiv auf den Körper aus, z.B. auf die Herzfrequenz, Atemfrequenz und den Blutdruck.


Mit Bodypercussion kann man in einer Gruppe bereits vor dem eigentlichen Trommeln erste Erlebnisse mit Rhythmus und Koordination mit viel Spaß gemeinsam haben. Hierbei werden z.B. der Pendelschritt mit Klatschübungen und verschiedenen Worten kombiniert und so Rhythmik auch ohne ein Instrument in der Gruppe erlebbar gemacht.


Nach einer kurzen Einführung kann jeder Mensch direkt trommeln und das begeistert mich immer wieder beim Anleiten von Trommelkursen. Mit keinem anderen Instrument lassen sich zudem so gut Anfänger und Erfahrenere miteinander in einer Gruppe kombinieren. Sofort sind alle in guter Energie und Spaß gemeinsam im Rhythmus vereint. Trommeln ist ein geniales Gehirntraining für Menschen jeglichen Alters, da es die Überkreuzkoordination (rechte und linke Hand/vor und zurück) verbessert. Beide Gehirnhälften werden besser miteinander vernetzt. Trommeln setzt zudem Endorphine im Körper frei (Glückshormone). Daher wirkt trommeln insbesondere auch bei Depressionen heilsam.


Während des Trommelns wird man in den Fluss des Rhythmus hineingezogen. Man erlebt, wie viel Freude es bereitet, in einer Gruppe verschiedene Rhythmusstimmen miteinander zu kombinieren und vom Rhythmus gegenseitig getragen und mit Energie aufgeladen zu werden.


Mit einfachen und wirkungsvollen Rhythmen können auch Mantras aus aller Welt auf der Trommel begleitet werden. Das Singen von Mantras berührt, inspiriert und gibt Kraft. Mantras befreien von negativen Gedanken und erweitern das Bewusstsein. Im Yoga wird ein Mantra meist während der Meditation vor oder nach der Praxis fortlaufend wiederholt. Diese Wiederholungen des Mantras ermöglichen eine Vertiefung des Bewusstseins und Erhöhung des eigenen Kraftpotentials in einer Art musikalischen Meditation. Auf diese Weise kommt man selbst zur Ruhe und lädt sich mit positiver Energie auf. Ich kombiniere daher sehr gerne die heilsame Wirkung von Trommeln mit der Energie von Mantras und ganz nebenbei verbessert sich auch die Handhabung der Trommel. Die Trommel ist grundsätzlich zu allen Musikrichtungen einsetzbar und mit anderen Instrumenten kombinierbar.


Stefan Vaikuntha

320 Ansichten0 Kommentare
bottom of page